Freeeeeitag!!

Ein letztes Mal für diese Woche habe ich mich aus dem Bett gequält und fahre zur Arbeit. Heute sind wieder alle da, der mir bisher nur von nachmittags bekannte Fahrer wusste warum er die dicke Jacke anbehalten hat und leider liegen derzeit keine Daten für die elektronische Anzeige vor.

Auch für heute habe ich den genialen Plan ganz schnell ganz viel zu arbeiten um früher nach Hause zu kommen. Mal sehen ob es wieder so gut klappt wie letzte Woche.

Die Aussicht die komplette nächste Woche nicht hier zu sitzen macht es angenehm erträglich. Meine Laune ist auf jeden Fall wieder besser, Schlafen hilft da ja auch ungemein.

Heute passiert hier aber wirklich gar nichts. Wir fahren einfach nur, ab und zu halten wir an und es ist weder ein Radio noch ein Telefonat zu hören. Nichtraucher ist der Fahrer auch. Kein Rückwärtsfahren, nur kurzes Winken. Where has all the action gone?

Ab jetzt beginnt die Invasion, es besteht also noch Hoffnung.

Nein, es blieb ruhig und unspektakulär. Und es war eines der seltenen Male wo wir exakt zur vorgesehen Zeit losgefahren sind und genauso exakt hier angekommen sind. Alles genau nach Plan. Es wurde am Schluss noch ganz kurz telefoniert, das Gespräch bestand aber hauptsächlich aus Gelächter.

Und jetzt geht es genauso planmäßig weiter. Sehr schön. Auf in einen neuen Tag!

Update Rückfahrt

Ich habe tatsächlich einen Bus früher geschafft. Und so trennt mich nur noch eine Fahrt mit dem Kommissar von meinem Urlaub. Ich wurde einfach durchgewunken, hinter mir fielen dann die Sätze „Anschlussticket oder raus! Und jetzt nicht so erstaunt tun bitte.“ Man kann es ja mal probieren…

Wie nicht anders zu erwarten ist die Betonverschiebingsfrau nicht zu hören. Sie wurde wohl schon auf der Hinfahrt abgewürgt.

Der Kommissar wurde gerade angerufen und spricht Deutsch mit slawischem Einschlag. Anscheinend ist der Dienstplan Dezember raus. Wie sich diese Art Gespräche branchenübergreifend gleichen ist faszinierend. Im Bus vorher hörte ich übrigens den interessanten Fahrerteil eines Gesprächs über Schuhe die sehr klein ausfallen. (Auch Männer kennen das Problem, sieh an).

Und schon sitze ich im Bus gen Süden. Was freue ich mich auf ein paar Tage ohne Fahrerei und Arbeit. Es kann aber noch dauern, Blaulicht verheißt ja in der Regel nix Gutes. Irgendwo im Saarland hat jemand auf der Autobahn einen Weihnachtsbaum verloren. Und hier draussen ist jemand über seinen eigenen Hund gestolpert.

Und jetzt hat es endlich Nööööt gemacht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s