Ich sehe die Mosel

Und wieder einmal bin ich nach einem wundervollen Tag auf dem Weg nach Hause. Es ist noch richtig hell und sonnig, der Fahrer trägt sogar eine Sonnenbrille.

Zitat des Tages: „Du hast einen schönen Pullover, einen schönen Bart und eine furchtbar hässliche Glatze.“ „Danke Mama!“ Wer würde sich nicht über so eine Begrüssung freuen?

Die Polizei Trier sucht Sachbearbeiter im Bereich Vermögensabschöpfung. Auch so ein schönes deutsches Wort.

Und schon wurde es März…

Irgendwie war ich in den letzten Tagen etwas schreibfaul. Es war auch mal wieder alles ausgesprochen unspektakulär und langweilig.

Bis auf den einen Nachmittag wo mich der Fahrer gefragt hat wo ich eigentlich arbeite und sich ein kurzes Gespräch über Corona im allgemeinen und die Impfung im besonderen ergab.

Und schon ist es wieder Nachmittag und ich bin bei strahlendem Sonnenschein mit sonnenbebrilltem Fahrer unterwegs nach Hause.

Der heutige Arbeitstag war sehr angenehm, auch wenn ich ein wenig Aufruhr in der Küche verursacht habe. Man hatte sich schon die tollsten Gründe ausgedacht warum ich später mein Mittagessen holte als sonst: Kündigung mit sofortigem Hausverbot, plötzliche Erkrankung, spontan alles hingeschmissen. Dass ich einfach nur eine Zimmerbegehung machte die etwas länger dauerte war dann fast ein wenig enttäuschend…

Und jetzt scheint die Sonne mir genau ins Gesicht und ich hätte auch gerne so ein Runterziehdings wie vorne. Aber nein, man muss die ganze Zeit Angst haben mit den Brillengläsern was anzuzünden.

Im Bus nach Süden erzählt eine emsige Studentin wie sie sich bei ihrem Prof eingeschleimt hat. (Man kann es nicht anders nennen, es tut mir leid). In sowas bin ich ja ganz schlecht. Und ich werde auch nicht gerne angeschleimt und es bringt bei mir auch nix. Die Altersweisheit hat mich aber aufhören lassen beim Auftreten bestimmter Leute Schmatzgeräusche von mir zu geben.

„So! Jetzt überprüfen wir mal alle den korrekten Sitz unseres Mundschutzes!“ Rauschebart mit Holzfällerhemd hat gesprochen und alle fummeln sich im Gesicht rum. Es riecht nach Friseur. Man hatte den Geruch ja schon fast vergessen.

So, nachdem ich dem Fahrer des Lekkerland-LKWs zugesehen habe wie er mit praktisch nicht messbarer Geschwindigkeit sein Fahrzeug ausgeladen hat bin ich mal wieder auf meinem morgendlichen Weg.

Im Bus ist es eiskalt, der Fahrer (Käppi vergessen?) telefoniert und wir haben gerade einen Gelben Sack überfahren. Spannender wird es dann wahrscheinlich nicht mehr.

So war es dann auch. Sollte eines Tages ein Preis für das langweiligste Leben verliehen werden stehe ich ganz oben auf der Nominierungsliste.

Was ist von Leuten zu halten die sich „um zu prüfen ob sie richtig geht“ auf die Sitzwaage setzen und dann von mir ihr Gewicht ablesen lassen? Nachdem sie mir vorher irgendwas von den Segnungen einer kleinen (i.e. nicht vorhandenen) Brust und einer „Kleidergrösse nicht zum Schämen“ erzählt haben? Ich schäme mich meiner Kleidergrösse auch nicht und halte es mit Erin Brokovich: „Titten können helfen!“ Nur nicht bei meinem Englisch-LK-Lehrer von dem das schöne Zitat „Packen Sie Ihre Schlüsselreize wieder ein, sie ändern nichts an der Fünf“ stammt. Gegenüber einer Mitschülerin, nicht dass da Missverständnisse aufkommen. Mir hat er immer einen Punkt von der Zeugnisnote abgezogen weil ich nie Hausaufgaben vorweisen konnte. („Sie waren die erste die das bis zum Ende mitgemacht hat, alle anderen sind irgendwann eingeknickt“)

Die Sonne scheint schon wieder ganz wunderbar, wir fahren durch die Landschaft und es passiert mal wieder nichts. Heute mal eine Fahrerin die Radio hört.

Es gibt sogar Leggings die an den Unterschenkeln transparent sind und den Blick auf die Rasierpickelchen freigeben. Schick, schick.

Wir erreichen den Norden der kleinen Großstadt und ich werde diesen Text endlich mal hochladen. Bald mehr aus meinem spektakulär langweiligen Leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s